Rohöl, Brent
52,56 $ / Barrel
-0,30 %
US-Rohöl
48,52 $ / Barrel
-0,57 %
Gasöl
479,13 $ / Tonne
-0,57 %
Euro/Dollar
1,1734 € / $
-0,22 %

Flüssiggas-News


Heizölpreise-Trend Freitag 11.08.2017: Schwache Ölpreise lassen zum Wochenausklang Heizölpreise auch fallen (11.08.2017)

Ölbrentpreis mit starken Verlusten und nähert sich wieder der Marke von 50 USD/Barrel - Euro weiter in der Range zwischen 1,17 und 1,18 - Heizölpreise durch fallende Ölpreise heute auch fallend

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich am Donnerstag gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 1,1 % erhöht und stand zum Tagesschluss bei 56,34 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis die Heizölpreisemarke von 56,00 Euro/100 L deutlich überspringen.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Donnerstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Freitagvormittag gehen wir für die Heizölpreise heute von folgender Tendenz aus: fallend!

Bereich Schlusskurs
09.08.2017
Schlusskurs
10.08.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
11.08.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
55,71 56,34 + 1,1 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
52,70 51,90 - 1,5 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1761 1,1770 + 0,1 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Oktober 2017 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Donnerstag mit einem starken Minus von 1,5 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 51,90 USD/Barrel - damit konnte der Ölpreis seinen Stand über der Marke von 52 USD/Barrel nicht halten. Trotz positiver Einschätzungen der Opec in ihrem Monatsbericht zur Ölbedarfsentwicklung in 2017 und 2018 - so soll die Nachfrage jeweils um 0,2 Mio. Barrel/Tag jeweils ansteigen - sind die Ölpreise zum Tagesschluss stark unter Druck gekommen.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Freitag setzt sich der Ölpreisrückgang weiter fort - aktuell liegt der Ölpreis für die Rohölsorte Brent bei 51,57 US-Dollar/Barrel, dies entspricht einem Minus von 0,6 % gegenüber dem Schlussstand vom Donnerstag. Es besteht weiter Skepsis bei den Marktteilnehmern, dass die Opec-Mitglieder mit der beschlossenen Förderkürzung und Verlängerung wirklich wieder ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Ölmarkt herstellen können- dieses Szenario belastet die Ölpreise zum Wochenausklang.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro pendelte weiter zwischen 1,17 bis 1,18 und schloss zum Handelsende am Donnerstag mit einem leichten Plus von 0,1 % bei 1,1770. Verschiedene schwach ausgefallene US-Konjunkturdaten und politische Streit zwischen den USA und Nordkorea um den möglichen Bau und den Einsatz von Atomraketen durch Nordkorea verunsichert die Finanzmärkte weiter und stützte dadurch den Euro leicht.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Freitag fällt der Euro bei einem impulslosen Handel leicht um 0,1 % und liegt aktuell bei 1,1759.

Zurück zur Übersicht

Anzeige