Rohöl, Brent
41,57 $ / Barrel
-0,19 %
US-Rohöl
39,90 $ / Barrel
-0,10 %
Gasöl
324,75 $ / Tonne
+ 0,23 %
Euro/Dollar
1,1631 € / $
-0,04 %



Heizöl und Heizölpreise - Wir beantworten die Fragen unserer Kunden
04.09.2020

Interessante Fragen kurz und knapp beantwortet

Wieso gibt es beim Heizöl ein Nord-Süd-Preisgefälle?

Der Heizölpreis setzt sich aus dem sogenannten Produktenpreis (Einkaufspreis), der Energie- und Mehrwertsteuer sowie dem Deckungsbeitrag zusammen. Zum Heizölpreis gehören auch die Frachtkosten dazu, denn der Weg von den Häfen zur Raffinerie bis zum Mineralölhändler muss auch beglichen werden.
Die Frachtenkosten sind umso höher je weiter weg ein Hafen - wie zum Beispiel Rotterdam oder Hamburg- ist. 

 

Wenn die Preise für Rohöl im Keller sind müsste Heizöl doch viel billiger sein? Warum werden die Einkaufspreise nicht an den Kunden weitergegeben?

Wichtig ist zu unterscheiden, um welche Heizölsorte es an den Börsen geht: Es gibt die Sorte Brent. Diese ist für Europa die wichtigste Rohölsorte und stammt aus der Nordsee. Das Ölfeld Brent liegt zwischen den Shetlandinseln und Norwegen. Die für Amerika wichtigste Ölsorte heißt WTI, West Texas Intermediate.

Zwischen dem Preisen an den Rohölbörsen und den Verkaufspreisen hierzulande ist immer eine Zeitverzögerung. Der Preis für Heizöl hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel von der Nachfrage oder auch vom Füllstand der Läger der Mineralölunternehmen. Unser Tipp: Heizöl ist in den warmen Monaten des Jahres oftmals preiswerter. Beobachten Sie eine Zeit lang die Heizölpreise und bestellen Sie, wenn es günstig ist.

 

Woher kommt das Heizöl für Deutschland überhaupt?

Heizöl wird aus Rohöl hergestellt. Das Rohöl, dass hierzulande zum Bespiel in der Raffinerie Leuna, Burghausen oder Vohburg an der Donau hergestellt wird, stammt aus zahlreichen Ländern. Ein Großteil des Rohöls wird aus Russland importiert, aber auch aus dem Vereinten Königreich, Norwegen, Kasachstan, Aserbaidschan, Libyen, Ägypten, Irak sowie Nigeria und Algerien kommt Öl nach Deutschland.

Rohöl wird übrigens auch als "Schwarzes Gold " oder "Schmierstoff der Welt" bezeichnet.

Quelle: Brennstoffbörse