Rohöl, Brent
83,91 $ / Barrel
-0,43 %
US-Rohöl
79,58 $ / Barrel
-0,39 %
Gasöl
752,25 $ / Tonne
-0,36 %
Euro/Dollar
1,0813 € / $
-0,26 %

Flüssiggastank – mieten oder kaufen?
24.04.2024

Flüssiggastank – mieten oder kaufen?

Wer einen Flüssiggastank mietet, hat keine Investitionskosten und einen festen Ansprechpartner, der sich um Tankprüfungen oder eventuell wechselnde Vorschriften kümmert. Viele Flüssiggas-Unternehmen bieten Komplettpakete an. Darin enthalten sind die Anlieferung, Aufstellung und Installation des Tanks. Das Versorgungsunternehmen kümmert sich um die Befüllung des Behälters sowie um alle nötigen regelmäßigen Prüfungen. Verbraucher, die einen Miettank haben, müssen sich somit nicht um die regelmäßigen Sicherheitskontrollen kümmern. Die Betreiberpflichten liegen beim Energieversorger. Sollte der Tank einen Schaden haben oder eine sonstige Reparatur benötigen, muss der Vermieter für den weiteren reibungslosen Betrieb der Flüssiggasanlage sorgen. Das sind viele Vorteile, die man gegen den Nachteil, dass man an einen festen Flüssiggasanbieter und seine Preise gebunden ist, gut abwägen sollten. Sie können den Vorrat an Gas nicht auf dem freien Markt bestellen.
Wer sich für einen Miettank entscheidet, sollte alle Punkte im Vertrag genau studieren. Was ist zum Thema Gaspreiserhöhung vereinbart? Gibt es eine Kaufoption? Außerdem sollten die Rückhol-Kosten des Tanks vertraglich benannt werden: Wie ist der Abtransport des Behälters geregelt, wenn das Haus an eine Erdgasleitung angeschlossen werden kann und der Flüssiggas-Tank nicht mehr benötigt wird?


Wer sich selbstständig um Prüfungen, aktuelle Gaspreise auf dem freien Markt und Wartung des Tanks kümmern möchte, für den empfiehlt sich ein Kauftank. Wer einen Flüssiggastank kauft bleibt unabhängig. Verbraucher können dann die Preise der Händler auf dem freien Markt vergleichen und Ihren Lieferanten selbst wählen und sind vertraglich ungebunden.
Entscheidend für Besitzer eines Flüssiggas-Tanks ist der richtige Kaufzeitpunkt des Gas-Vorrats fürs Jahr. Wer einen Eigentumstank besitzt, sollte die Gaspreise immer im Auge behalten, denn der Gaspreis unterliegt Schwankungen. Bei einer großen Bestellmenge kann dies mehrere hundert Euro bedeuten.
Ein Eigentumstank ist mit einer hohen Anfangsinvestition verbunden, bietet aber langfristig gesehen finanzielle Vorteile. Die Kosten für einen Flüssiggastank hängen von verschiedenen Faktoren, wie Kapazität und Standort (oberirdisch, unterirdisch, halboberirdisch oder im geschlossenen Raum) ab. Ein Flüssiggastank hat eine Lebensdauer von ca. 40 Jahren. Der Kauf des Tanks im Vergleich zur Mietvariante zahlt sich nach einigen Jahren aus.
Wer einen Eigentums-Tank besitzt, muss sich um die Sicherheit des Tanks selbst kümmern und nachhalten, dass innere und äußere Prüfung sowie die Rohrleitungsprüfung immer aktuell sind. Auch Reparaturen oder ein neuer Anstrich des Gastanks müssen selbst bezahlt werden und im Falle einer ungeplanten Reparatur, muss selbst für den weiteren Betrieb der Flüssiggasanlage oder einer alternativen Energieversorgung gesorgt werden.