Rohöl, Brent
83,89 $ / Barrel
-0,29 %
US-Rohöl
79,06 $ / Barrel
-0,45 %
Gasöl
827,00 $ / Tonne
-0,81 %
Euro/Dollar
1,0832 € / $
+ 0,02 %

Ihr Preisrechner

%
L

Wenn Sie heute 3000 Liter Heizöl Standard bestellen möchten, müssen Sie durchschnittlich mit einem Preis von 105,04 € je 100L rechnen. Das entspricht 0,1072 € je kWh. (3000 Liter entsprechen 29.400 kWh)

Tendenz:

Durchschnittliche Preise für Heizöl Standard, schwefelarm in EUR/100L inkl. MwSt. (Vortagesvergleich)

Region € pro 500L € pro 1000L € pro 3000L € pro 5000L
Berlin 124,39 (±0,00) 113,58 (±0,00) 108,95 (±0,00) 108,40 (±0,00)
Bochum 137,74 (+8,77) 119,43 (+4,08) 109,41 (+2,13) 107,33 (+1,66)
Dortmund 137,74 (+8,77) 119,43 (+4,08) 109,41 (+2,13) 107,33 (+1,66)
Düsseldorf 141,84 (±0,00) 118,84 (±0,00) 111,17 (±0,00) 109,47 (±0,00)
Frankfurt 121,38 (±0,00) 110,08 (±0,00) 102,90 (±0,00) 101,63 (±0,00)
Kaiserslautern 111,15 (±0,00) 103,84 (±0,00) 98,32 (±0,00) 97,38 (±0,00)
Karlsruhe 111,15 (±0,00) 103,84 (±0,00) 98,32 (±0,00) 97,38 (±0,00)
Koblenz - 111,27 (±0,00) 105,67 (±0,00) 104,96 (±0,00)
Leipzig 119,12 (±0,00) 111,15 (±0,00) 107,93 (±0,00) 105,91 (±0,00)
Mainz 111,15 (±0,00) 103,84 (±0,00) 98,32 (±0,00) 97,38 (±0,00)
Neunkirchen 119,48 (±0,00) 113,24 (±0,00) 106,10 (±0,00) 105,51 (±0,00)
Passau 110,67 (±0,00) 106,51 (±0,00) 103,65 (±0,00) 103,05 (±0,00)
Potsdam 119,63 (±0,00) 109,24 (±0,00) 103,45 (±0,00) 102,17 (±0,00)
Saarbrücken 115,31 (±0,00) 112,77 (±0,00) 105,93 (±0,00) 105,33 (±0,00)
Ulm 117,64 (±0,00) 111,69 (±0,00) 105,51 (±0,00) 104,32 (±0,00)
Wiesbaden - 111,27 (±0,00) 105,67 (±0,00) 104,96 (±0,00)
Durchschnitt 121,31 (+1,25) 111,25 (+0,51) 105,04 (+0,27) 103,91 (+0,21)

Durchschnittliche Preise für Heizöl Premium, schwefelarm in EUR/100L inkl. MwSt. (Vortagesvergleich)

Region € pro 500L € pro 1000L € pro 3000L € pro 5000L
Berlin 126,95 (±0,00) 116,14 (±0,00) 111,51 (±0,00) 110,95 (±0,00)
Bochum 138,69 (+8,35) 120,38 (+3,66) 110,36 (+1,71) 108,28 (+1,24)
Dortmund 138,69 (+8,35) 120,38 (+3,66) 110,36 (+1,71) 108,28 (+1,24)
Düsseldorf 143,03 (±0,00) 120,03 (±0,00) 112,36 (±0,00) 110,66 (±0,00)
Frankfurt 123,17 (±0,00) 111,86 (±0,00) 104,68 (±0,00) 103,41 (±0,00)
Kaiserslautern 112,69 (±0,00) 105,39 (±0,00) 99,86 (±0,00) 98,92 (±0,00)
Karlsruhe 112,69 (±0,00) 105,39 (±0,00) 99,86 (±0,00) 98,92 (±0,00)
Koblenz - 113,65 (±0,00) 108,05 (±0,00) 107,34 (±0,00)
Leipzig 120,67 (±0,00) 112,69 (±0,00) 109,48 (±0,00) 107,46 (±0,00)
Mainz 112,69 (±0,00) 105,39 (±0,00) 99,86 (±0,00) 98,92 (±0,00)
Neunkirchen 120,67 (±0,00) 113,53 (±0,00) 106,09 (±0,00) 105,49 (±0,00)
Passau 113,05 (±0,00) 108,89 (±0,00) 106,03 (±0,00) 105,43 (±0,00)
Potsdam 121,42 (±0,00) 111,03 (±0,00) 105,23 (±0,00) 103,96 (±0,00)
Saarbrücken 116,50 (±0,00) 109,36 (±0,00) 101,92 (±0,00) 101,33 (±0,00)
Ulm 119,43 (±0,00) 113,48 (±0,00) 107,29 (±0,00) 106,10 (±0,00)
Wiesbaden - 113,65 (±0,00) 108,05 (±0,00) 107,34 (±0,00)
Durchschnitt 122,88 (+1,19) 112,58 (+0,46) 106,31 (+0,21) 105,17 (+0,16)

Heizölpreis Zusammensetzung Stand Jan 2021

20% 16% 10% 54%
20 % - Deckungsbetrag - Kostendeckung für den Händler beinhaltet u.a. Transportkosten, Lagerkosten sowie Verwaltung und Vertrieb
16 % - Mehrwertsteuer - Für Heizöl gilt die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19%, diese Macht etwa 16% des Verkaufspreises aus.
10 % - Mineralölsteuer - Mineralölprodukte unterliegen grundsätzlich der Energiesteuer. Grundlage für die Energiesteuergröße bildet das Energiesteuergesetz, dass zum 01.08.2006 in Kraft getreten ist.
54 % - Produkteinkaufskosten Der Rohstoff Öl ist weltweit gefragt und wird an internationalen Rohstoffbörsen gehandelt. Der Marktpreis wird von Angebot und Nachfrage oder von den Auslastungen von Förderkapazitäten beeinflusst. Auch der Dollarkurs, das weltweite Wirtschaftswachstum oder aktuelle politische Konflikte wie Handelsstreitigkeiten, Kriege oder Naturkatastrophen sind prägend für den Rohölpreis.
Die weltgrößte Warenterminbörse befindet sich in den USA, die New York Mercantile Exchange (NYMEX). Weitere Ölbörsen gibt es in London (ICE Futures) oder Singapore (SGX).
Für Europa ist der Preis für die Rohölsorte „Brent“ entscheidend, für Nordamerika „WTI“ (West Texas Intermediate). Mehrmals am Tag kann sich der Preis für Rohöl ändern. Steigt der Rohölpreis klettert auch der Heizölpreis nach oben.
Seit dem 1. Januar 2021 ist hierzulande für Heizöl sowie für andere Energieträger wie Benzin, Diesel und Gas eine CO2-Steuer Pflicht. Als CO2-Steuer bezeichnet man Abgaben, die für die Emission von Kohlenstoffdioxid fällig werden. Mit dem CO2-Preis will Deutschland seine CO2-Reduzierungsziele erreichen. Beim Heizöl beträgt die CO2-Steuer rund 8 Cent brutto pro Liter. .
Datenquelle: Mineralölwirtschaftsverband e.V