Rohöl, Brent
83,36 $ / Barrel
+ 0,11 %
US-Rohöl
79,33 $ / Barrel
+ 0,13 %
Gasöl
760,50 $ / Tonne
-0,10 %
Euro/Dollar
1,0876 € / $
+ 0,20 %

Pelletpreis im November auf Tiefstand
20.11.2023

LaPelletpreis im November auf Tiefstandut Pressemitteilung des DEPI vom 16.11.2023 ist Parallel zu den Temperaturen auch der Preis für Holzpellets im November erneut gesunken. Wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) berichtet, kostet eine Tonne (t) der Presslinge derzeit im Durchschnitt 350,85 Euro. Der Preis ist demnach im Vergleich zum Vormonat Oktober um etwa 5,1 Prozent zurückgegangen und der bisher niedrigste Durchschnittspreis des Jahres. Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets ist für 7,02 ct zu haben. Der Preisvorteil entspricht rund 34 Prozent im Vergleich zu Heizöl und rund 29 Prozent gegenüber Erdgas.
„Die Heizperiode hat bereits begonnen und der Pelletpreis sinkt weiter. Das ist ein gutes Signal für die Verbraucher. Heizen mit Pellets bedeutet Versorgungssicherheit mit einem heimischen Energieträger, was auch durch die hohe Produktionsmenge im dritten Quartal 2023 bestätigt wird“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI.
 
Regionalpreise: Im November 2023 zeigen sich regionale Preisunterschiede wie folgt (bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen): In Süddeutschland betragen die durchschnittlichen Pelletkosten 348,93 Euro/t, gefolgt von Mitteldeutschland mit 353,47 Euro/t. In Nord- und Ostdeutschland sind Pellets mit einem Tonnenpreis von 355,08 Euro/t minimal teurer. Für größere Abnahmemengen (26 Tonnen) gelten im November 2023 folgende Konditionen: Nord/Ost: 337,08 Euro pro Tonne, Mitte: 334,56Euro pro Tonne, Süd: 335,53 Euro pro Tonne (alle Preise inklusive Mehrwertsteuer).
DEPI-Pelletpreis

Quelle: https://depi.de/p/Pelletpreis-im-November-auf-Tiefstand-cavzKsUUgpQkYDhweYf1RU