Rohöl, Brent
83,36 $ / Barrel
+ 0,11 %
US-Rohöl
79,33 $ / Barrel
+ 0,13 %
Gasöl
760,50 $ / Tonne
-0,10 %
Euro/Dollar
1,0876 € / $
+ 0,20 %

Lieferkürzungen werden von Saudi-Arabien auf „World Petroleum Congress“ verteidigt
25.09.2023

Dewhurst Award from left to right: HRH Abdulaziz bin Salman Al Saud, Minister of Energy of Saudi Arabia; Amin Nasser, President and CEO, Aramco; Pedro Miras, President, WPC EnergyVorige Woche fand in Kanada in Calgary der 24. „World Petroleum Congress“ statt. Der Kongress, der aller 3 Jahre stattfindet, zählt zu den größten Veranstaltungen der Öl- und Gasindustrie. Thema der diesjährigen Veranstaltung war die Energiewende und die Notwendigkeit für den Öl- und Gassektor, in den kommenden Jahrzehnten eine Netto-Treibhausgasemission von Null zu erreichen. Umweltschützer übten Kritik an den teilnehmenden Unternehmen, da diese ihre Gewinne über den Schutz unserer Erde stellen. Organisiert wurde der Kongress von WPC Energy, einer Organisation mit ca. 65 Mitgliedsländern aus der ganzen Welt.

Der Energieminister von Saudi-Arabien, Prinz Abdulaziz bin Salman, verteidigte in seiner Rede die Verknappung auf dem Ölmarkt durch die OPEC+ Staaten. Er sprach von einer sanften Regulierung der internationalen Energiemärkte, um die Volatilität zu begrenzen. Er ging von einer anhaltenden Unsicherheit über die chinesische Nachfrage, das europäische Wachstum und die Maßnahmen der Zentralbanken zur Bekämpfung der Inflation aus. Auf dieser Grundlage hatten Saudi-Arabien und Russland bereits Anfang September die freiwilligen Lieferkürzungen (1,3 Mio. Barrel Öl/Tag) bis Jahresende verlängert. Durch die Angebotskürzungen ist der Ölpreis in den letzten Monaten gestiegen. Die Analysten gehen davon aus, dass die 100 $ Marke pro Barrel noch diesen Herbst überschritten wird. Der Markt geht von einem Öl-Angebots-Defizit bis zum Ende des vierten Quartals aus. Saudi-Arabien will aber erst mehr produzieren, wenn dies wirklich eintritt. Dazu werden die Produktionspläne monatlich überprüft. Laut den Aussagen des saudischen Energieministers will die OPEC die Ölmärkte stabil halten und die globale Energiesicherheit verbessern, ohne dabei ein bestimmtes Preisniveau für Rohöl anzustreben. Angesichts der steigenden Preise ist dies für den Endverbraucher nur schwer nachzuvollziehen…

Auf dem 24. Kongress wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der die Organisationsprivilegien des World Petroleum Congress offiziell an Saudi-Arabien übertragen werden. Damit wird Saudi-Arabien Ausrichter der 25. Ausgabe im Jahr 2026 in Riad.

(Bild: Dewhurst Award from left to right: HRH Abdulaziz bin Salman Al Saud, Minister of Energy of Saudi Arabia; Amin Nasser, President and CEO, Aramco; Pedro Miras, President, WPC Energy - Quelle https://www.globenewswire.com/news-release/2023/09/21/2746916/0/en/Saudi-Arabia-Signs-Official-MOU-to-Host-and-Organize-the-25th-World-Petroleum-Congress.html